Kein Potenzial verschenken – als Existenzgründer nachhaltig von der eigenen Website profitieren

Existenzgründer profitieren von der eigenen Webseite

In früheren Zeiten wurden Kontakte zu Neukunden vornehmlich über die so bezeichnete Kaltakquise, über Werbemittel der unterschiedlichsten Art sowie über das Telefon und per Fax aufgenommen. Die Visitenkarte galt dabei quasi als das Aushängeschild eines Unternehmens. Zeiten ändern sich:

Die Kaltakquise bzw. der Direktverkauf sind zwar immer noch mitunter Bestandteile einer Unternehmensstrategie und auch das Telefon ist nach wie vor ein wichtiges Medium im täglichen Business. Aber heute geht es vielmehr um Transparenz und um Informationen; eine Kontaktaufnahme erfolgt oftmals gezielt durch den Kunden selbst. Der erste Blick auf ein Unternehmen, eine Marke oder auch ein Produkt richtet sich daher fast immer auf die unternehmenseigene Website.

Für Existenzgründer entscheidend: Eine Website fungiert als virtuelles Aushängeschild

Laut einer Studie von Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.) spielt für über 80 Prozent der Bundesbürger das Internet bei Kaufentscheidungen eine zentrale Rolle. Hier wird gezielt nach Informationen im Hinblick auf den Kauf von Produkten oder Dienstleistungen gesucht. Daher übernimmt die eigene Website bzw. der ganzheitliche Internet-Auftritt gerade für Existenzgründer eine eminent wichtige Funktion bei der zielgruppenspezifischen Kundenansprache. Allerdings muss hier bedacht werden: Website ist nicht gleich Website. Nur ein professionell-seriöser Auftritt mit ansprechender Optik und inhaltlichem Mehrwert rückt eine Firma in das richtige Licht für positive Kaufentscheidungen der Besucher.

Eine anspruchsvolle Business-Website beeinflusst Kaufentscheidungen positiv

Das Erstellen einer professionellen Website ist dabei in der heutigen Zeit weitaus einfacher und kostengünstiger zu realisieren als in den letzten Jahren. Gerade Start-ups bzw. Existenzgründer sind hier gut beraten, die Gestaltung des eigenen Auftritts nicht gänzlich ohne professionelle Hilfe anzugehen. Denn es müssen viele Faktoren beachtet werden, die für den Erfolg einer Website wesentlich sind. So sollte die eigene Website im responsive Design erstellt werden wie beispielweise bei Websitebutler, sodass eine optimale Nutzung für Tablets, Smartphones und Co gewährleisten ist. Zudem muss auf jeder einzelnen Seite stets Ihre Corporate Identity klar zum Ausdruck kommen; Wiedererkennungseffekte sind angesagt.

Auf einen Blick: Aus diesen Gründen ist die eigene Website für Existenzgründer so wichtig

Es gibt dabei viele Gründe, warum eine anspruchsvolle Business-Website dieser Art für Existenzgründer bzw. Start-ups einfach unerlässlich ist. Im Folgenden sind die sechs relevantesten Gründe aufgelistet:

  • Prestige respektive Reputation: In der virtuellen Welt sorgen Websites mit einem guten optischen Erscheinungsbild, gepaart mit inhaltlichem Mehrwert für einen professionellen Eindruck. Zudem entsteht Prestige durch eine exakt auf das Unternehmen abgestimmte URL sowie durch die Platzierung bzw. die Auffindbarkeit in den Suchmaschinen.
  • Erreichen der Zielgruppe: Einen besseren und effektiveren Weg um den Bekanntheitsgrad zu steigern und zielgruppenspezifische Neukundenakquise zu betreiben, gibt es nicht. Dabei stellt eine stimmige Business-Website die wesentliche Grundlage aller Marketingaktivitäten dar.
  • Bekanntheitsgrad steigern: Eine inhaltlich und optisch gut gestaltete Website erhöht die Bekanntheit von Unternehmen, Marken und Produkten. Die Mundpropaganda ist hier ein wesentlicher Faktor. Je jünger eine Firma dabei ist, desto wichtiger ist der eigene Internet-Auftritt als Präsentations-, Informations-, Verkaufs- und Kommunikationskanal; Statistiken bestätigen dies.
  • Potenzial des Internets nutzen: Alleine in Deutschland gibt es täglich über 30 Millionen regionale Suchanfragen. Hier suchen potenzielle Käufer bzw. Kunden kompetente Ansprechpartner, seriöse Unternehmen und fähige Dienstleister. Existenzgründer können mit ihrer Website von diesem Potenzial stark profitieren. Eine unternehmensspezifische Website kann daher den Umsatz enorm steigern.
  • Keine Kompromisse bei der Aktualität: Up-to-date ist gerade für junge Unternehmen ein wichtiges Merkmal. Eine clever gestaltete Website kann genau diese Botschaft transportieren. Zudem können Aktualitäten und News direkt eingepflegt und bekannt gegeben werden.
  • Immer erreichbar: Wann immer ein User Lust und Zeit hat, kann er sich via Website über ein Unternehmen informieren. Eine Website garantiert stetige Erreichbarkeit. Ein Ladenlokal ohne eigenen Internet-Auftritt ist demgegenüber nur zu bestimmten Zeiten erreichbar.

Fazit: Ohne gute Business-Website haben Existenzgründer keine Chance im Wettbewerb

Damit etwas gedeiht, benötigt es Zeit. Dieser Ausspruch galt früher auch bei der Einführung von neuen Produkten oder bei der Gründung von Unternehmen als Strategie. Im globalen bzw. digitalen Zeitalter, in dem es vor allem auch auf Handlungs- und Reaktionsschnelligkeit ankommt, kann ein solches antiquiertes Denken im Business-Bereich fatale Folgen nach sich ziehen. Kunden möchten schnell und umfassend informiert werden und stetigen Zugriff auf Produkte oder auch News haben. Dies kann nur durch eine stimmige Business-Website gewährleistet werden, die ständig quasi up-to-date ist. Dabei kommt es vor allem auch auf einen professionellen Auftritt an, denn eine Website fungiert stets als visuelles Aushängeschild und als Instrument für die Neukundenakquise. Daher sollten bei der Gestaltung auch keine Kompromisse gemacht und die Erstellung einer Website professionellen Spezialisten übertragen werden.

Hast du schon eine Internetseite? Oder denkst du erst darüber nach? Schreib mir deine Meinung in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.